Die Polizei hat in Besigheim einen 50-jährigen Exhibitionisten festgenommen. Foto: picture alliance / dpa/Franziska Kraufmann

Dank eines Hinweises einer 16-Jährigen hat die Polizei in Besigheim einen 50-jährigen Mann festgenommen. Er war erstmals im September als Sextäter aufgefallen. Die Polizei sucht nun nach möglichen weiteren Opfern.

Besigheim - Die Kriminalpolizei hat in Besigheim (Kreis Ludwigsburg) einen 50-Jährigen festgenommen, der sich in den vergangenen Tagen und Wochen mehrmals in der Öffentlichkeit vor jungen Frauen entblößt hatte. Wie die Polizei mitteilt, war der Exhibitionist erstmals am 18. September aufgefallen, als er morgens am Besigheimer Bahnhof in einem Holzverschlag stand und onanierte. Dabei beobachtete er eine 16-Jährige und andere Mädchen, die auf einen Zug warteten.

Zwei Tage später ereignete sich ein fast identischer Vorfall, dieses Mal gelang es zwei Teenagerinnen, den Täter zu fotografieren. Das Bild stellten sie der Polizei zur Verfügung.

Am Donnerstagmorgen gegen 6.45 Uhr trieb sich der 50-Jährige dann erneut am Besigheimer Bahnhof herum. Nachdem die 16-Jährige, die ihn bereits bei den zwei vorangegangenen Taten beobachtet hatte, die Polizei informierte, zögerten die Beamten nicht lange und nahmen den Exhibitionisten fest. Der 50-jährige Tatverdächtige bestritt die Vorwürfe nicht. Er muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen. Die Polizei bittet mögliche Opfer, die der Mann ebenfalls am Bahnhof in Besigheim belästigt haben könnte, sich unter der Telefonnummer 0 800 / 11 00 225 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: