Der Weltmeister Sami Khedira von Real Madrid ist in die Mercedes-Benz-Arena nach Stuttgart gekommen und hat ein großes soziales Projekt vorgestellt. Foto: Pressefoto Baumann

Sami Khedira hat am Donnerstag in Stuttgart in der Mercedes-Benz-Arena ein großes soziales Projekt vorgestellt, an dem sich auch einige andere Fußball-Stars beteiligen werden. Hier gibt es die Präsentation zum Nachlesen.

Stuttgart - Wenn Sami Khedira kommt, herrscht in Stuttgart immer noch Ausnahmezustand. Als langjähriger Jugendspieler und Profi des VfB Stuttgart, vor allem aber als Meister-Torschütze von 2007, genießt der Fußball-Profi von Real Madrid ein hohes Ansehen beim Verein, in der Stadt und der Region. Zumal sich Khedira immer noch als Stuttgarter sieht und längst in seinem Heimatort Fellbach-Oeffingen gebaut hat. Kaum ein anderer Ex-VfB-Profi ist derart heimatverbunden wie Khedira.

Weil Sami Khedira an diesem Donnerstag mal wieder nach Stuttgart kam, um ein großes soziales Projekt vorzustellen, herrschte mal wieder Ausnahmezustand herrschen. Alle waren gespannt, was es mit dem Projekt auf sich hat.

Khedira hatte seine Pläne um 14 Uhr in der Mercedes-Benz-Arena vorgestellt. Hier gibt es unseren Liveticker zum Nachlesen.

15.08 Uhr: Damit war's das auch von unserer Seite. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und wünschen noch einen schönen Tag. Bis zum nächsten Mal.

15.07 Uhr: Nach den letzten Fragen verschwindet Khedira wieder in den Katakomben der Mercedes-Benz-Arena.

15.04 Uhr: Somit scheitert es also einzig und allein an Helene Fischer, dass die Partie nicht in der Mercedes-Benz-Arena stattfinden kann.

15.01 Uhr: Interessanter Fakt am Rande, warum das Spiel des Jahres nicht in der Mercedes-Benz-Arena stattfinden wird. Auf unsere Nachfrage sagt Khedira: Das war eigentlich der Plan. Das Problem ist aber, dass Helene Fischer vier Tage später ihr Konzert im Stadion spielen wird und ihr Team fünf Tage für den Aufbau benötigt. Deshalb ist das leider nicht möglich. Auch wenn ich noch viele Telefonate geführt habe und versucht habe, das Ganze auch mit der Zahlung einer gewissen Summe möglich zu machen. Letztendlich müssen wir uns aber an die Verträge mit der Stadt halten."

14.59 Uhr: Außerdem hat uns Khedira im persönlichen Gespräch gesagt: "Ich werde etwa sieben bis zehn Tage pausieren müssen und bleibe jetzt noch bis Freitag in Stuttgart. Einfach mal die Familie sehen."

14.58 Uhr: Unserer Online-Redaktion hat Sami Khedira gerade exklusiv Auskunft darüber gegeben, wie es ihm mit seiner Kopfverletzung geht: "Es ist alles noch ein bisschen schummrig und es muss alles ein bisschen langsamer gehen. Es war auch ein Risiko hierherzukommen. Aber ich wollte das unbedingt machen."

14.53 Uhr: Noch etwas sagt Khedira: "Ich wünsche dem VfB einen Dreier am Wochenende."

14.52 Uhr: Jetzt noch ein Schlusswort von Sami Khedira: "Ich möchte mich für jede Unterstützung bedanken. Die Kinder können die Hilfe gebrauchen."

14.49 Uhr: Beim VfB Stuttgart hat Sami Khedira vor allem noch Kontakt zu Timo Werner. Er verfolgt den Weg des Vereins noch immer ganz genau. Zu einer möglichen Rückkehr sagt Khedira: "Ich bin selbst gespannt, wo es mich hinverschlägt. Dem VfB bin ich aber natürlich immer verbunden."

14.47 Uhr: "Es tut mir unheimlich weh zu sehen, wie es dem VfB derzeit geht. Aber der VfB ist gut aufgestellt. Ich gönne meinem Ex-Verein nur das Beste und hoffe, dass er da schnell wieder rauskommt."

14.46 Uhr: Zu seiner persönlichen Zukunft sagt Khedira: "Ich bin nicht abgeneigt über die Saison hinaus bei Real Madrid zu bleiben."

14.44 Uhr: Zur Weltfußballer-Wahl sagt Khedira: "Ich bin unheimlich froh nicht wählen zu müssen. Für mich sind Cristiano Ronaldo und Manuel Neuer die klaren Favoriten. Wenn ich Sepp Blatter wäre, würde ich zwei Goldene Bälle verteilen." 

14.43 Uhr: Die Teams werden einmal in weiß und einmal in rot auflaufen. "In den Farben des VfB natürlich", sagt Khedira.

14.42 Uhr: Die Sami-Khedira-Stiftung ist sozusagen ab dem jetzigen Zeitpunkt aktiv.

14.39 Uhr: Direkt an dem Projekt sind fünf Menschen beteiligt. Darunter der Bruder Denny Khedira.

14.38 Uhr: Beschränkt ist das allerdings auf Mannschaften aus Baden-Württemberg.

14.37 Uhr: Was die B-Jugend-Mannschaften angeht, kann sich jede Mannschaft unterhalb der Oberligen bewerben.

14.35 Uhr: Wichtig ist Khedira vor allem, dass es den Kindern Spaß macht.

14.33 Uhr: Das Spiel des Jahres ist zunächst mal eine einmalige Sache. Und hat mit diesem Aufgebot ein echtes Star-Potential parat.

14.30 Uhr: Verbindlich zugesagt haben: Timo Werner, Julian Draxler, Timo Hildebrand und Benedikt Höwedes. Natürlich Jogi Löw. Hansi Müller, Oliver Bierhoff, Guido Buchwald, Andreas Köpke, Jens Lehmann, Jerome Boateng, Mario Gomez, Michael Essien, Luka Modric, Andrea Pirlo und Didier Drogba sind sicher dabei. Gecoacht wird von Christian Gross und Thomas Tuchel.

14.28 Uhr: Jetzt die Fragen: Khedira wird natürlich selbst mitspielen. Und hat auch schon Zusagen von einigen Profis.

14.24 Uhr: Jetzt dankt Khedira noch einigen Personen, die an dem Projekt beteiligt sind. "Natürlich auch an meinen Chef Jogi Löw", sagt Khedira.

14.23 Uhr: Jetzt nennt Khedira die Preise: Diese liegen zwischen 15 und 150 Euro. Die Karten lassen sich ab sofort über den VfB Stuttgart bestellen. Unterstützt werden fünf Einrichtungen und Organisationen. Das Kinderhospiz Stuttgart, die Stiftung Karlshöhe in Ludwigsburg, die Stiftung Jugendhilfe aktiv, das Elternkolleg Fellbach und die Jugendförderung des TV Oeffingen.

14.21 Uhr: Khedira: "Eigentlich wollte ich das Spiel im Sami-Khedira-Stadion in Oeffingen stattfinden lassen. Das war aber leider nicht möglich. Deshalb wird das Spiel im Gazistadion stattfinden."

14.20 Uhr: Damit steht bereits der nächste Prominente Gast fest. Nach Jogi Löw ist es Cro.

14.19 Uhr: Rund um das Spiel auf der Waldau ist einiges geplant. So wird der Stuttgarter Rapper Cro die Halbzeitshow gestalten. Cro ist ein enger Freund von Sami Khedira.

14.18 Uhr: Beim Spiel selbst werden die B-Jugendlichen zusammen mit aktuellen und ehemaligen Profis auflaufen. Das Spiel wird am 14. Juni im Gazistadion in Degerloch stattfinden.

14.17 Uhr: Zudem wird es am 4. und 5. April im Sami-Khedira-Stadion in Oeffingen ein Turnier für B-Jugend-Teams geben, bei denen sich die Spieler für das "Spiel des Jahres" qualifizieren können.uch zwei Trainer sollen hierbei die Chance bekommen, sich als Co-Trainer für die Profi-Trainer zu empfehlen.

14.15 Uhr: Die Kinder kommen aus Kinderheimen in Stuttgart, die von Khedira unterstützt werden und die bei einer Art Qualifikationsturnier die Chance haben, sich für das Spiel des Jahres zu qualifizieren. Als Balljunge oder als Einlaufkinder. Dabei soll es ab etwa Februar wöchentliche Trainingseinheiten unter der Leitung von Vater Lazhar Khedira geben.

14.14 Uhr: Jetzt stellt Khedira das "Spiel des Jahres" vor. Es soll kein normales Benefizspiel werden. "Die Kinder stehen im Mittelpunkt."

14.13 Uhr: Khedira: "Es gibt Kinder, die wegen ihrer Krankheit gar nicht die gleichen Chancen haben."

14.12 Uhr: "Ich will Kindern und Jugendlichen aus der Region helfen. Weil ich weiß, wie schwer es ist, Fuß zu fassen."

14.12 Uhr: "Auch dem VfB Stuttgart bin ich sehr dankbar. Der Verein hat mich zudem gemacht, was ich heute bin."

14.11 Uhr: "Mir ist klar geworden, wie viel ich meinen Eltern und der Region Stuttgart zu verdanken habe."

14.10 Uhr: Khedira weiter: "Stolz macht mich auch, dass Jogi Löw sein Stadion erst viel viel später bekommen hat. Da sieht man: Die Oeffinger sind einfach viel schneller."

14.09 Uhr: "Als ich dann zurückgekommen bin, hat die Stadt Fellbach das Stadion in Oeffingen in Sami-Khedira-Stadion umbenannt. Das hat mich emotional umgehauen. Wenn Menschen aus deiner Heimat ein Stadion nach dir benennen, dann geht es einfach um die Geste. Das finde ich eine wunderbare Sache."

14.08 Uhr: "Ich kann das noch gar nicht begreifen und habe daran noch ein bisschen zu knabbern."

14.07 Uhr: Khedira: "2014 war ein ereignisreiches Jahr. Wir haben mit Real Madrid die Champions League gewonnen. Und dann kam unser ganz persönliches Sommermärchen. Darauf müssen wir jetzt nicht noch näher eingehen. Für mich war die WM aber ein herausragendes Erlebnis."

14.06 Uhr: "Handelt sich nicht um die Präsentation eines neuen VfB-Spielers. Noch nicht", sagt Khedira.

14:06 Uhr: Zunächst gleich mal ein Knaller: Jogi Löw lässt seine Grüße per Videobotschaft ausrichten und sichert zu: "Ich werde bei dem Spiel des Jahres auch dabei sein." Khedira sagt dazu: "Vielen Dank, Boss!"

14.05 Uhr: Khedira trägt einen grauen Kapuzenpulli mit dem Logo seiner Stiftung.

14.04 Uhr: Jetzt ist auch Sami Khedira zusammen mit VfB-Mediendirektor Oliver Schraft im Raum angekommen.

14.03 Uhr: Zumindest schon mal eingetroffen, Bruder Denny Khedira, der beim TV Oeffingen spielt.

14.02 Uhr: Die Kameras sind bereit, die Stifte gezückt, die Laptops laufen heiß - von Sami Khedira ist aber noch nichts zu sehen.

14.00 Uhr: Sicher ist auch: Beim sozialen Hintergrund der Veranstaltung geht es nicht darum, dass Khedira in Zukunft kostengünstig für seinen angeschlagenen Ex-Verein VfB Stuttgart aufläuft. Darüber hatten auf Facebook im Vorfeld bereits einige Khedira-Fans hoffnungsfroh und natürlich nicht ganz ernst gemeint gemutmaßt.

13.59 Uhr: Sicher ist: Real Madrid wird im kommenden Sommer nicht zu einem Freundschaftsspiel gegen den VfB Stuttgart antreten.

13.58 Uhr: Khedira hatte hier im Vorfeld schon verlauten lassen, dass das soziale Projekt mit einem "Spiel des Jahres" ausklingen wird. Daraufhin gab es natürlich schon wilde Spekulationen, wie das aussehen könnte.

13.56 Uhr: Gut möglich also, dass Khedira seiner Familie in Fellbach-Oeffingen einen kurzen Besuch abstattet.

13.51 Uhr: Sami Khedira wird wegen seiner Kopfverletzung übrigens die nächsten beiden Wochen pausieren müssen.

13.49 Uhr: Der Presseraum in der Mercedes-Benz-Arena füllt sich so langsam. Etwa 30 Journalisten dürften schon hier sein.

13.47 Uhr: Der Brand hat uns bei der Anfahrt zur Khedira-Präsentation aber keine Probleme bereitet.

13.44 Uhr: In der Nähe der Mercedes-Benz-Arena war heute schon mächtig was los und Feuer unter dem Dach. Um 12.30 Uhr hatte sich VfB-Trainer vor einem bestens gefüllten Presseraum den Fragen der Journalisten vor dem Schalke-Spiel gestellt. Und in einem Parkhaus ganz in der Nähe des Stadions ist heute Vormittag ein Großbrand ausgebrochen, bei dem 14 Autos in Flammen geraten waren.

13.43 Uhr: Dabei sollen natürlich fleißig Spenden gesammelt werden. Insgesamt wird das Geld an fünf Organisationen und Einrichtungen gehen. Welche, werden wir später verraten.

13.41 Uhr: Was wir schon verraten können: Es handelt sich um ein soziales Projekt, das vor allem Kindern aus Stuttgarter Kinderheimen zugutekommt.

13.36 Uhr: Der ehemalige Profi des VfB Stuttgart und aktuelle Spieler vn Real Madrid ist extra für die Präsentation angereist. Dabei hatte er sich erst am Dienstag im spanischen Pokal leicht am Kopf verletzt.

13.32 Uhr: Herzlich Willkommen aus dem Presseraum der Mercedes-Benz-Arena. In etwa einer halben Stunde stellt Sami Khedira im Rahmen seiner Stiftung ein ganz besonderes Projekt vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: