Barack Obama ist zu Gast in Berlin und hat sich mit Bundeskanzlerin Angela Merkel getroffen. Foto: AP

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama ist zu Gast in Berlin und hat mit Angela Merkel zum Thema Demokratie diskutiert – sein Besuch gilt als Höhepunkt des Evangelischen Kirchentages in der Bundeshauptstadt.

Berlin - Der frühere US-Präsident Barack Obama hat beim Kirchentag in Berlin dazu aufgerufen, sich massiv gegen Fremdenhass, Nationalismus und antidemokratische Strömungen auf der Welt einzusetzen.

Zu seinem Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versammelten sich zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule laut Angaben der Veranstalter rund 70.000 Menschen.

Es sei das Wichtigste, sich hinter die Werte zu stellen, die „uns am wichtigsten sind“ und sich gegen jene zu stellen, die diese Werte zurückdrängten. „Ich denke, das ist eine wichtige Schlacht, die wir austragen müssen“, sagte Obama am Donnerstag bei einer Diskussionsrunde mit Bundeskanzlerin Angela Merkel vor dem Brandenburger Tor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: