Timo Hildebrand ist mit dem VfB 2007 Meister geworden. Foto: dpa

Timo Hildebrand, ehemaliger Torhüter des VfB Stuttgart, ist im Schwabenalter angekommen. Wir werfen einen Blick auf seine Karriere.

Stuttgart - Wahl-Stuttgarter, Rekordhalter, Meister-Keeper, Vereinslegende – keine Frage, Timo Hildebrand hat seinen festen Platz in der Historie des VfB Stuttgart. Das Talent aus dem eigenen Stall, das als Teil der legendären „Jungen Wilden“ unter Felix Magath nach Europa stürmte und auch die Fan-Herzen außerhalb des Schwabenlandes höher schlagen ließ, später Nationaltorhüter wurde und seine Zeit in Stuttgart mit dem Meistertitel 2007 krönte.

Lesen Sie hier: Unser VfB-Spieltagsblog

Hildebrand ist nun im Schwabenalter angekommen, 40 Jahre alt geworden. Er hat mit seiner aktiven Karriere seinen Frieden gemacht. Der gebürtige Wormser arbeitet heute in der Sportmarketing-Branche, engagiert sich vielfältig, hat ein Buch geschrieben und im Yoga eine neue Leidenschaft gefunden. „Ich durfte so viele schöne Momente erleben, aber auch die schwierigen Momente möchte ich nicht missen, denn durch die wachsen wir, empfinden Demut und lernen das Leben zu schätzen!“, blickt er auf seinem Instagram-Account zurück.

Wir gratulieren – und werfen in der Bildergalerie einen Blick auf seine abwechslungsreiche Karriere.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: