Das Landgericht Frankfurt/Oder hat die Frauen zu Haftstrafen von einem Jahr und fünf Monaten sowie einem Jahr verurteilt. Foto: dpa-Zentralbild

Zwei Frauen, die ihren Ex-Partner entführt und nackt in einem Wald ausgesetzt haben, sind von einem Gericht verurteilt worden. Die Täterinnen wollten sich an dem Mann rächen.

Frankfurt/Oder - Zwei Frauen, die ihren gemeinsamen Ex-Partner nackt in einem Wald bei Berlin ausgesetzt haben, sind zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt (Oder) sah es als erwiesen an, dass sie sich der gefährlichen Körperverletzung und Freiheitsberaubung schuldig gemacht haben, weil sie als Stalking-Opfer ihres Ex-Freunds keinen anderen Ausweg gesehen hatten.

Die 39 und 37 Jahre alten Frauen hätten den Mann mit der Aktion überzeugen wollen, sie endlich in Ruhe zu lassen, hieß es in der Urteilsbegründung. Deshalb lauerten sie dem 44 Jahre alten Opfer gemeinsam mit mindestens drei maskierten, unbekannt gebliebenen Tätern im März 2015 auf.

Haft- und Geldstrafen

Sie entführten den Mann demnach in einem Transporter und verprügelten ihn, bevor sie ihn nackt im Wald aussetzten. Die Frauen wurden zu Haftstrafen von einem Jahr und fünf Monaten sowie einem Jahr verurteilt. Sie müssen zudem je 2000 Euro Geldstrafe zahlen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: