Kevin Volland verlässt nicht nur Leverkusen, sondern auch die Bundesliga. Foto: dpa/Thomas Frey

Der Ex-Nationalspieler Kevin Volland verlässt nach vier Jahren Bayer Leverkusen. Künftig wird er für den AS Monaco kicken.

Leverkusen - Ex-Nationalspieler Kevin Volland verlässt nach vier Jahren den Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen und wechselt zur AS Monaco mit dem früheren FC-Bayern-Trainer Niko Kovac. Laut Bayer hat der 28-Jährige an der Cote d’Azur einen Vertrag bis 2024 unterschrieben.

Über die Ablösesumme machten die Leverkusener keine Angaben, sie dürfte aber ungefähr bei den 20 Millionen liegen, die Bayer 2016 für Volland an Hoffenheim bezahlt hat. Als Nachfolger für den zehnmaligen A-Nationalspieler, dessen Vertrag im kommenden Sommer ausgelaufen wäre, ist vor allen Patrik Schick im Gespräch, der im Vorjahr von AS Rom an RB Leipzig ausgeliehen war.

„Kevin hat in den vergangenen Jahren große Identifikation mit Bayer 04 gezeigt. Sein Wille und seine Einsatzbereitschaft für die Mannschaft und für den Verein waren immer beispielhaft“, sagte Sportdirektor Simon Rolfes. „Als sich für Kevin jetzt aber die Möglichkeit eröffnete, zu einem attraktiven Klub ins Ausland zu gehen, haben wir seinem Wechselwunsch auf der Grundlage einer für alle Seiten zufriedenstellenden Einigung entsprochen.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: