In der Champions League betrieb Djibril M’Bengue (oben) mit Porto beste Eigenwerbung. Foto: imago//van del Val

Djibril M’Bengues Karriere stand 2018 beim TVB Stuttgart auf der Kippe, jetzt hat sie nochmals Fahrt aufgenommen. Der 29-Jährige vom FC Porto steht vor seinem Debüt in der deutschen Handball-Nationalmannschaft.

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Porto/Stuttgart - Die Herbstferien hatte Djibril M’Bengue anders geplant. Arm in Arm an der Atlantikküste mit der Freundin, die zu Hause in München extra Urlaub genommen hatte, da sein Handballverein FC Porto wegen der Länderspielpause allen Spielern ein paar Tage freigegeben hatte – also auch dem 29-jährigen Deutschen. Doch romantisch wurde es erst mal nicht.