Beim Plüderhausener Unternehmer Thomas Hornauer (Archivbild) ist eingebrochen worden. Foto: Gottfried Stoppel

Erst die verlorenen Bürgermeisterwahlen, jetzt auch das noch: Am Wochenende sind im Lichtkristallzentrum des exzentrischen Plüderhausener Unternehmers Thomas Hornauer Münzen gestohlen worden. Doch das ist nicht alles.

Plüderhausen - In das Firmengebäude des exzentrischen UnternehmersThomas Hornauer ist am Sonntag eingebrochen worden. Wie die Polizei mitteilt, brach gegen 23.30 Uhr ein Unbekannter ein Fenster des Gebäudes in der Jakob-Schüle-Straße auf und stahl vier Euro-, D-Mark-, Schilling- und Ostmark-Sammlungen.

Der Täter stellte auch zwei Fernsehkameras zum Transport bereit, ließ diese aber stehen – ein Zeuge hatte den Schein einer Taschenlampe entdeckt und die Polizei gerufen. Den Wert des Diebesguts konnte die Polizei noch nicht ermitteln.

Der Täter stahl auch eine Schokomünze vom Altar am „Orange Table“

Thomas Hornauer hat sich zu dem Diebstahl auf Facebook zu Wort gemeldet. Die gestohlenen Münzen seien die „Währungssammlung des vereinten heiligen deutschen Königreichs“ gewesen. „Aus den Telemedial-Studios wurde vom Altar am Orangetable auch eine 10 Zentimeter großes Pfennigstück aus Schokolade verspeist“, schreibt der ehemalige BTV-Chef, selbsternannte König und mehrfache Bürgermeisterkandidat.

Außerdem sei auch eine unbekannte Menge „Deutschmarkt“, einer von ihm selbst erfundenen Währung, gestohlen worden.

Hinweise zum Fall nimmt der Polizeiposten Plüderhausen (0 71 81/8 13 44) entgegen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: