Gegen 4.30 Uhr hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Foto: 7aktuell.de/Simon Adomat

Unruhige Nacht für elf Bewohner eines Mehrfamilienhauses in Bad Cannstatt. Auf einem Balkon im zweiten Stock brach in der Nacht ein Feuer aus. Die Feuerwehr war bis etwa 4.30 Uhr im Einsatz.

Bad Cannstatt - Die Feuerwehr wurde in der Nacht auf Dienstag zu einem Brand in Bad Cannstatt gerufen. Auf einem Balkon im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Martin-Luther-Straße brach laut Polizei gegen 3.55 Uhr ein Feuer aus.

Die elf Bewohner des Hauses wurden von der Feuerwehr und Polizei aus dem Schlaf geklingelt und mussten das Gebäude verlassen. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 4.30 Uhr. Die Flammen hatten eine so starke Hitze entwickelt, dass Fensterglas zerbarst und sich der Stahlträger des darüber liegenden Balkons verformte.

Verletzt wurde durch den Brand niemand. Die Brandursache ist laut Polizei noch nicht geklärt. Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen mindestens 20.000 Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: