In Tel Aviv kämpfen an diesem Samstag 26 Interpreten um den ESC-Titel. Foto: masar1920/Adobe Stock

Beim ESC-Finale (ARD, 21 Uhr) geht es um Punkte, Punkte, Punkte. Wir wagen eine Prognose.

Tel Aviv - Es ist wieder soweit: Im Finale des Eurovision Song Contest in Tel Aviv kämpfen an diesem Samstag wieder 26 Interpreten um den Titel. Deutschland sehen die Buchmacher ganz hinten, die Niederlande gilt dagegen als Topfavorit, gefolgt von Australien, Schweden, der Schweiz und Russland.

Doch auch mit Aserbaidschan – im vergangenen Jahr bereits im Halbfinale ausgeschieden – ist zu rechnen. In unserer Bildergalerie stellen wir die Finalisten vor und wagen eine vorsichtige Prognose, wer am Ende ganz vorne und wer ganz hinten liegt. Wie schneidet die schreiende Albanerin ab, wo landet die Griechin mit dem Frosch im Hals – und vor allem: Wird Deutschland wirklich schon wieder Letzter?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: