Luuk de Jong erzielte in der 78. Minute den Siegtreffer. Foto: dpa/Marius Becker

Der FC Sevilla hat mit einem 2:1-Sieg gegen Manchester United das Finale der Europa League erreicht. Sevilla trifft am Freitag auf Inter Mailand oder Schachtjor Donezk.

Köln - Der FC Sevilla hat beim Finalturnier der Europa League in Nordrhein-Westfalen das Endspiel erreicht. Gegen Manchester United gewann die Mannschaft des früheren spanischen Nationaltrainers Julen Lopetegui am Sonntag in Köln mit 2:1 (1:1).

Der ehemalige Mönchengladbacher Bundesliga-Profi Luuk de Jong erzielte in der 78. Minute den Siegtreffer. Bruno Fernandes hatte Man United per Foulelfmeter früh in Führung gebracht (9.). Suso gelang der Ausgleich (26.). Sevilla trifft im Finale am Freitag erneut in Köln auf Inter Mailand oder Schachtjor Donezk.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: