Ein 47-Jähriger soll im Zuge eines Nachbarschaftsstreit einen Widersacher mit einem Messer verletzt haben. Ihm wird vor Gericht versuchter Totschlag vorgeworfen. Foto: dpa/Sebastian Gollnow

In einem Mehrfamilienhaus in Esslingen-Brühl ist ein Nachbarschaftsstreit in eine Messerattacke ausgeartet. Einem 47-Jährigen wird deshalb vor dem Landgericht Stuttgart versuchter Totschlag vorgeworfen.

Er wirkt wie der nette Nachbar von nebenan. Doch das soll er laut Anklageschrift nicht sein. Ein 47-Jähriger aus Esslingen ist vor dem Landgericht Stuttgart wegen des Vorwurfs des versuchten Totschlags angeklagt. Der Berufskraftfahrer soll im Januar vergangenen Jahres im Esslinger Stadtteil Brühl einen Hausmitbewohner mit einem Messer in den Rücken gestochen und ihn dadurch verletzt haben.