Vorher: Drexlers Knie ragen hoch, nachher: die Füße passen wieder unter die Bank. Foto: Blank, SPD

Die Posse um die tiefergelegte Wartehäuschen-Bank in Hohenkreuz hat ein Ende. Die Stadt hat die Sitzbank jetzt angepasst. Bauarbeiter hatten im vergangenen Jahr den Boden der Haltestelle behindertengerecht erhöht, aber die Sitzbank vergessen.

Esslingen - Die Stadt beweist Niveau. Sie hat die Sitzbank der Bushaltestelle in Hohenkreuz angehoben, so dass man jetzt bequem darauf sitzen kann. Vorher ging das nicht. Bauarbeiter hatten schon im vergangenen Jahr den Boden der Bushaltestelle behindertengerecht erhöht, die Sitzbank aber vergessen. Erst als sic h der Landtagsvizepräsident Wolfgang Drexler (SPD) auf das ungewohnte Level begab, bekam die Bank ein ungeahntes mediales Echo.

Schnell hatten sich Anwohner mit der tiefergelegten Sitzbank ihren Spaß gemacht. Sie haben sie als Tisch für japanisches Essen benutzt und posteten die Bilder bei Facebook. Ein bisschen pikiert war die Verwaltung über die Hohenkreuzer Bank-Krise, das war auch bei der jüngsten Sitzung des technischen Ausschusses noch spürbar. „Kleine Pannen passieren“, sagte der Finanzbürgermeister Ingo Rust, aber mittlerweile habe die Bank die richtige Höhe.

Sitzgelegenheiten gibt es nur bei etwa einem Drittel der Haltestellen

In der Sitzung ging es um Buswartehäuschen insgesamt. Hier hatte die SPD einen Bericht über den Zustand der Haltestellen eingefordert. Der Bericht zeigt, dass von allen Haltestellen etwa ein Drittel einen Wetterschutz und ein Drittel Sitzgelegenheiten haben. Einmal im Jahr bekomme eine bislang unbehauste Stelle einen Wetterschutz. Das war Müller-Werner (Grüne) zu wenig: „Bei etwa 300 Haltepunkten brauchen wir ja 200 Jahre, bis alle ein Dach haben“, klagte er. Gerhard Deffner (CDU) forderte, die Beleuchtung solle sich verbessern.

Ingo Rust: „Wenn wir unbegrenzte Mittel hätten, könnten alles machen“, sagte er. Zur Frage nach der Beleuchtung antwortete der Tiefbauamtsleiter Uwe Heinemann, alle Bushaltestellen seien nach Vorschrift beleuchtet, allerdings gestatte das Gesetz einen sehr niedrigen Wert von fünf Lux.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: