Mit mehreren Streifenwagen ist die Polizei am Sonntagabend zu einer Esslinger Asylunterkunft ausgerückt. Foto: dpa

In einer Esslinger Flüchtlingsunterkunft ist am Sonntagabend aus einem zunächst verbal ausgetragenenen Streit eine handfeste Auseinandersetzung geworden. In deren Folge soll einer der mindestens sieben Beteiligten mit einer Eisenstange zugeschlagen haben.

Esslingen - Wegen einer handfesten Auseinandersetzung unter mehreren Flüchtlingen sind am Sonntag gegen 20.50 Uhr mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei zu einer Unterkunft in die Esslinger Fleischmannstraße ausgerückt. Laut einer Mitteilung der Polizei waren nach den derzeitigen Erkenntnissen mindestens sieben junge Männer aus Syrien in dem Flüchtlingsheim zunächst verbal aneinander geraten, bevor es schließlich zu Handgreiflichkeiten kam, die sich auf den Bahnhofsvorplatz und in ein Parkhaus verlagerten. Unter anderem soll einer der Beteiligten auf einen seiner Kontrahenten mit einer Eisenstange eingeschlagen haben, wodurch dieser leicht verletzt worden sei. Mehrere der Streithähne seien nach dem Abschluss der Ermittlungen wegen unterschiedlicher Körperverletzungsdelikte und Bedrohungen angezeigt worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: