Bei einer Verkehrskontrolle ist ein unter Drogen stehender Fahrer aufgefallen. Foto: dpa

Verlangsamte Reaktionen des kontrollierten Fahrers und der Cannabisgeruch im Auto haben die Polizei stutzig gemacht. Wie es sich herausstellte, hatte sich der Mann zwar unter Drogeneinfluss, aber ohne Feuerschein ans Steuer gesetzt.

Esslingen - In der Nacht zum Samstag, 21. Juli, ist um Mitternacht ein 28-Jähriger unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis unterwegs gewesen. Der Fahrer des Pkw Nissan wurde von einer Polizeistreife in der Mülberger Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Neben seinen deutlich verlangsamten Reaktionen fiel den Beamten vor allem der Cannabisgeruch im Fahrzeug auf. Als der junge Mann darauf angesprochen wurde, händigte er freiwillig eine geringe Menge Marihuana aus. Weiterhin räumte er zusätzlich ein, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis sei. Im Anschluss an die Kontrolle wurde bei dem 21-Jährigen eine Blutentnahme durchgeführt. Er muss sich nun für das Fahren ohne Fahrerlaubnis und den Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: