Das Wildschwein starb noch an der Unfallstelle. (Symbolfoto) Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Ein 52-jähriger Autofahrer kann nicht mehr rechtzeitig bremsen, als ein Wildschwein plötzlich vor seinem Wagen über die Straße rennt. Er erfasst es mit seinem Mercedes.

Esslingen - Ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro an dem Mercedes eines 52-jährigen Mannes ist am Dienstagabend bei einem Wildunfall in Esslingen entstanden. Wie die Polizei mitteilt, war dem 52-jährigen Mercedes-Fahrer gegen 19.30 Uhr auf der Landesstraße 1150 zwischen dem Roten Kreuz und der Deponie Weißer Stein plötzlich ein Wildschwein vor das Auto gelaufen.

Der Autofahrer hatte keine Chance mehr, einen Zusammenstoß zu verhindern und erfasste das Tier mit seinem Wagen. Das Wildschwein wurde so schwer verletzt, dass es noch an der Unfallstelle verendete.

Der Mercedes des 52-Jährigen wurde bei dem Zusammenprall mit dem Tier so schwer beschädigt, dass er von einem Abschleppunternehmen geborgen werden musste.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: