Die Agentur für Arbeit kann auch für den Oktober gute Zahlen vorlegen. Foto: dpa

Die Arbeitslosigkeit in Baden-Württemberg ist im Oktober nochmals zurückgegangen. Damit liegt die Zahl der Erwerbslosenunter dem Niveau des Vorjahres. Der Arbeitsmarkt zeigt sich robust.

Stuttgart - Die Arbeitslosigkeit in Baden-Württembergist im Oktober nochmals gesunken. Damit liegt die Zahl der Erwerbslosenunter dem Niveau des Vorjahres. Nach den Angaben der Regionaldirektion Baden-Württemberg gab es im vergangenen Monat 217 228 Arbeitslose. Dies sei eine Quote von 3,6 Prozent. Im Vergleich zum September ging die Arbeitslosigkeit im Südwesten im Oktober um 8869 Erwerbslose zurück und war damit um 3,9 Prozent geringer als im Vormonat. Im Vergleich zum Oktober des vergangenen Jahres ist die Zahl der Arbeitslosen um 800 Personen gesunken. Damals war die Arbeitslosenquote bei 3,7 Prozent gelegen. Die Jugendarbeitslosigkeit im Südwesten gib auf eine Quote von 2,9 Prozent zurück.

Weiter hohe Nachfrage nach Fachkräften

Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg sei immer noch sehr robust, erklärte Christian Rauch, der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit. Die anhaltend gute Dynamik am Arbeitsmarkt sorge weiterhin für eine hohe Nachfrage nach Fachkräften. Bereits seit mehreren Monaten stellten die Unternehmen auch Langzeitarbeitslose ein. Zudem werde auch auf die Erfahrung von Jobsuchenden zurückgegriffen, die älter als 50 Jahre sind.

Bundesweit dürfte die Zahl der Arbeitssuchenden im Oktober nach Ansicht von Experten bei 2,26 Millionen gelegen haben, schreibt die Nachrichtenagentur dpa. Genaue Zahlen werden heute von der Bundesagentur für heute vorgelegt. Dabei wird auch ein Ausblick auf die weitere Entwicklung erwartet. Ebenfalls in die Zukunft schaut der Sachverständigenrat zur Begutachtung der Wirtschaftliche Entwicklung. Die „fünf Weisen“ legen heute ihr Jahresgutachten vor.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: