Die erste Fahrt auf dem 1,1 Kilometer langen Abschnitt nach Dürrlewang. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

1,1 Kilometer Straßenbahnstrecke haben das Zeug zum lokalen Meilenstein. 15 Jahre sind vergangen, seit die ersten Planungsgespräche für die Erschließung des Synergieparks in Vaihingen durch den öffentlichen Nahverkehr stattfanden. Nun ist es soweit: Ab dem 13 Mai fährt die U 12 bis Dürrlewang.

Stuttgart - 1.100 Meter Dauerlaufdistanz sind keine Strecke, mit der man beeindrucken kann. 1,1 Kilometer Straßenbahnstrecke haben das Zeug zum lokalen Meilenstein. 15 Jahre sind vergangen, seit die ersten Planungsgespräche für die Erschließung des Synergieparks in Vaihingen durch den öffentlichen Nahverkehr stattfanden. Nun ist es soweit: Ab dem 13 Mai fährt die U12 bis Dürrlewang. Am Mittwoch wurde die Streckenverlängerung erstmals offiziell vorgestellt. „Eigentlich sind wir planmäßig vorangekommen“, blickt Winfried Reichle, der zuständige Unternehmensleiter der SSB für technische Infrastruktur auf einen langen Weg zurück, der nicht immer ein Spaziergang war. „Leider erwiesen sich die Informationen darüber, was uns im Untergrund erwartete, teilweise als falsch, lückenhaft oder nicht vorhanden.“ Entsprechend behutsam musste man sich Baufeld für Baufeld vorantasten und den Verlauf von Gasleitungen oder Kanälen mit in die Planung einbeziehen. Eine ganz andere Herausforderung war die Einbindung des alten Baumbestandes. Der Lohn der Mühen ist eine nagelneue Endhaltestelle, die bereits jetzt von prächtigen Blutbuchen gesäumt wird, statt von mickrigen Junggewächsen.

Offiziell wird der neue Streckenabschnitt am 13. Mai eröffnet

„Termine wie der heutige sind mir die liebsten“, freut sich SSB-Vorstand Wolfgang Arnold. „Es ist schön, etwas präsentieren zu können, wenn alle Schwierigkeiten bereits hinter einem liegen.“ Die Diskussion um die Entscheidung zum Bau der U12 gehört seiner Ansicht nach zu den aufsehenerregendsten Vorgängen in der Geschichte des Stuttgarter Stadtbahnbaus. Was die Erwartungen an die künftige Auslastung angeht, ist er zuversichtlich. Bei den zuletzt hinzugekommenen Strecken habe die reale Nachfrage jeweils klar oberhalb der Erwartungen gelegen. Die Aussicht, von einem der zentralen Arbeitsplatzgebiete Stuttgarts aus binnen 23 Minuten am Hauptbahnhof zu sein, scheint hinreichend attraktiv. Offiziell eröffnet wird der neue Streckenabschnitt nebst Stadtbahntaufe am Freitag den 13. Mai.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: