Das Wirtschaftswachstum in Deutschland hat sich zum Jahresanfang 2017 beschleunigt. Foto: dpa

Das Wirtschaftswachstum in Deutschland hat sich zum Jahresanfang 2017 beschleunigt, wie das Statistische Bundesamt am Freitag anhand vorläufiger Zahlen in Wiesbaden mitteilte.

Wiesbaden - Die deutsche Wirtschaft hat kräftig zugelegt: Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) wuchs im ersten Quartal des Jahres um 0,6 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Damit wuchs die Wirtschaft solider als in der zweiten Jahreshälfte des vergangenen Jahres - im dritten Quartal 2016 war das BIP um 0,2 Prozent und im vierten um 0,4 Prozent gewachsen.

Nach Angaben der Statistiker lag das Wirtschaftswachstum im Vergleich zum Vorjahreszeitraum preisbereinigt bei 2,9 Prozent. Gründe für den Anstieg waren demnach die Investitionen sowie der Konsum der privaten Haushalte und des Staates. Die Exporte stiegen den vorläufigen Angaben zufolge stärker als die Importe und trugen ebenfalls zum Wirtschaftswachstum bei.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: