Der Stuttgarter Tim Gabel zählt zu den erfolgreichsten Influencern in Deutschland. Foto: StN

Der Andrang ist enorm: 1000 Besucher – viel mehr als erwartet – haben sich zum Digital Heroes Festival in den Wagenhallen angemeldet. Am Freitag sprechen Experten und Influencer wie Tim Gabel über Chancen des digitalen Wandels.

Stuttgart - Früher wollten die Kinder Lokführer werden – heute Influencer. Nichts mit Influenza hat’s zu tun. Influencer üben Einfluss aus, wie das englische Wort für die Berufsbezeichnung besagt. Die Besten dieser neuen Branche zeigen an diesem Freitag beim ersten Digital Heroes Festival in den Wagenhallen die Chancen des digitalen Wandels auf und geben Tipps, wie man bei Instagram, Facebook oder Youtube neue Wege der Werbung und des Marketings geht. Digitale Experten, darunter bundesweit bekannte Speaker und Startup-Gründer, kommen nach Stuttgart, um vor über 1000 Teilnehmern zu referieren und über die „schöne neue Welt“ zu diskutieren.

„Die Zukunft gehört denen, die die digitale Welt gestalten“, sagt Phil Hagebölling von der Stuttgarter Innovation Heroes GmbH, die das Festival organisiert. „Wir haben über 1100 Tickets verkauft und waren selbst über den enormen Zusprach überrascht“, berichtet er. Deshalb habe man neu bestuhlen müssen. 30 Referenten sprechen vom Vormittag bis in den Abend auf zwei Bühnen.

„Wir wollen Mut machen, keine Angst“

Vor allem Vertreter des Mittelstands haben sich nach Hageböllings Worten angemeldet. „Gerade in der süddeutschen Region herrscht im internationalen Vergleich Nachholbedarf“, betont der Veranstalteter. Im Heimatland von Automobil, Computer und MP3-Format sei die Gefahr groß, den Anschluss zu verpassen. Politische Themen wie Netzversorgung sollen nur am Rande angesprochen werden. „Sonst wird über nichts anderes geredet“, fürchtet Phil Hagebölling, „wir wollen Mut machen, keine Angst.“ Dennoch will er eines loswerden: „Ein tägliches Ärgernis ist es, wenn mir jedes zweite Telefonat abbricht und ich keinen Empfang habe.“ Die Politik müsse endlich handeln und die Grundversorgung endlich schaffen, sonst nützten die besten Ideen nichts.

Mit nur einem Post kann man 100 000 Euro verdienen

Zu den Influenzern, zu den Millionären der Klicks, zählen beim Digital Heroes Festival der Choreograf Detlef D. Soost, der frühere Fußballprofi Hans Sarpei sowie die beiden Stuttgarter Fitness-Vorbilder Tim Gabel und Inscope 21. Laut Branchendienst Media.de kann ein Influencer, bei dem’s läuft, mit nur einem Posting 100 000 Euro verdienen. Oft sind sind Influencer den Vorwürfen ausgesetzt, sie würden Follower kaufen und keine Grenze zwischen eigener Meinung und bezahlter Schleichwerbung ziehen. Wenn Tim Gabel sagt, welches Eiweißpulver zum Muskelaufbau am besten ist, tragen seine Follower die Dinger säckeweise aus seinem Laden. Ein Vorbild für den Mittelstand des Südwestens?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: