Die Stuttgarter City erstrahlt in hellem Glanz. Foto: Lichtgut/Achim Zweygarth

Beim Stuttgarter Weihnachtsbaum vor dem Königsbau gingen am Mittwochabend die LED-Lampen an. Auch sonst erstrahlte die Innenstadt mit festlicher Beleuchtung, wenn auch ohne Glühwein und Bratwurst.

Stuttgart - Dieses Jahr ist Corona-bedingt alles anders – und das betrifft auch das vorweihnachtliche Geschehen im Zentrum Stuttgarts. Ab Donnerstag bietet die Stadt einen kleinen Ersatz für den traditionellen Weihnachtsmarkt, der sich Adventszauber nennt. Bis zum 9. Januar, also übers Fest hinaus, dürfen 33 Buden weit auseinander in der City stehen. Geöffnet ist täglich – außer sonntags und feiertags – von 10 bis 21 Uhr.

Vorweihnachtlicher Zauber in der City

Schon am Mittwochabend gingen die LED-Lichter in der City an: Die sogenannten „Glanzlichter Stuttgart“ und der Weihnachtsbaum vor dem Königsbau strahlten dabei um die Wette und erleuchten die Stadt in diesen besonderen Zeiten.

Klicken Sie sich durch unsere Bildergalerie und bestaunen Sie den vorweihnachtlichen Zauber.

Aktuelle Meldungen, wissenswerte Hintergründe und nützliche Tipps – in unserem Dossier bündeln wir alle Artikel zu Corona.