Patrick Wilson bei der Premiere seiner letzten Zusammenarbeit mit Roland Emmerich, "Midway - Für die Freiheit" Foto: Admedia / ImageCollect.com

Patrick Wilson und Roland Emmerich machen nach "Midway" erneut gemeinsame Sache und lassen in "Moonfall" mal eben zusammen den Mond abschmieren.

Bereits für den Film "Midway - Für die Freiheit" machten Regisseur Roland Emmerich (64) und Schauspieler Patrick Wilson (46) gemeinsame Sache. Beim anstehenden Sci-Fi-Blockbuster "Moonfall" des gebürtigen Stuttgarters soll sich die erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden nun wiederholen, wie die US-amerikanische Seite "The Hollywood Reporter" exklusiv in Erfahrung gebracht haben will. Demnach werde Wilson die männliche Hauptrolle an der Seite von Schauspielerin Halle Berry (53) verkörpern, deren Teilnahme an dem Katastrophenfilm bereits vor rund einem Monat vermeldet wurde.

Sehen Sie hier Roland Emmerichs Kult-Zerstörungsorgie "Independence Day" mit Will Smith

Der Name ist beim Film mit Emmerich-typischem Actionbombast übrigens Programm: Aus unerfindlichen Gründen gerät der Mond aus seiner herkömmlichen Umlaufbahn rund um die Erde und droht deshalb, auf eben jene herunterzukrachen. Ein in Ungnade gefallener NASA-Astronaut (Wilson) und seine ehemalige Kollegin (Berry) wollen/sollen/müssen diese Katastrophe natürlich um jeden Preis verhindern und sogleich noch deren Umstände aufklären.

Im kommenden Herbst sollen die Dreharbeiten für "Moonfall" in Montreal starten. Als potenzieller Kinotermin wird von "The Hollywood Reporter" bereits das Jahr 2021 genannt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: