In Fertiggerichten wie Tiefkühlpizza steckt sehr viel Salz. Foto: dpa/Oliver Berg

Mit acht bis 10 Gramm Salz täglich essen die Deutschen zu viel davon. Was für Alternativen gibt es? Und wie schafft man es, weniger Salz zu essen?

 
Schließen

Diesen Artikel teilen

Stuttgart - Die Deutschen essen zu viel Salz. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt, höchstens sechs Gramm am Tag zu essen – das ist etwa ein Teelöffel voll. Tatsächlich konsumieren die Frauen in Deutschland im Schnitt aber 8,4 Gramm und Männer zehn Gramm Salz täglich. Der Großteil davon wird mit rund 80 Prozent über fertig verarbeitete Lebensmittel gegessen. Warum dies gefährlich sein kann und wie man gesund salzen kann, erklären Experten.