Wegen zahlreicher Erkrankungen sind vier Bürgerbüros geschlossen. Foto:  

Am Donnerstag stehen Stuttgarter Bürger, die Ämtergänge zu erledigen hatten, bei den Bürgerbüros in mehreren Stadtteilen vor verschlossenen Türen. Schuld ist die Erkältungswelle.

Stuttgart - Wer dieser Tage dringende Dinge auf dem Amt zu erledigen hat, steht eventuell vor verschlossenen Türen: Aktuell sind die Bürgerbüros in Stammheim, Münster, Plieningen und Feuerbach geschlossen. Die saisonale Erkältungswelle hat so viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erwischt, dass der Betrieb nicht weitergehen konnte. Die gesunden Angestellten arbeiten in benachbarten Bürgerbüros.

Mehr Grippeinfektionen als im vergangenen Jahr

Seit Anfang des Monats wird gewarnt, dass die Zahl der Grippefälle im Südwesten rasant ansteigt. Die Zahl der Infektionen in Baden-Württemberg ist mit mehr als 6000 Fällen bereits doppelt so hoch wie vor einem Jahr. Positive Grippetests müssen gemeldet werden, aber nicht bei allen Erkrankten werde ein Test gemacht. Daher sei die tatsächliche Zahl der Fälle unter Umständen noch höher. Neben der durch Viren ausgelösten Grippe ist aktuell auch die Zahl der an grippalen Infekten erkrankten Personen jahreszeitlich bedingt hoch.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: