Der Held der Stunde: Eric Gauthier auf dem Schlossplatz in Stuttgart. Foto: 7aktuell.de/Oskar Eyb

Am Samstag sind Passanten auf dem Stuttgarter Schlossplatz von einer Tanzeinlage überrascht worden. Tanzmeister Eric Gauthier hat zum Flashmob geladen und 800 Menschen zum Tanzen bewegt.

Stuttgart - Lässig singt Peter Fox „Zeig’ mir dein Gepäck, Baby, komm schüttel’ Bug und Heck.“ Mindestens so lässig werfen dazu Frauen und einige Männer unterschiedlichsten Alters auf dem Schlossplatz ihre Arme in die Luft, schütteln Oberkörper, kreisen die Hüften, angeleitet von Eric Gauthier.

Der Chef der Theaterhauskompanie Gauthier Dance hat zum Flashmob geladen, um das Tanzfestival Colours, das in die Halbzeit geht, in die Innenstadt zu tragen. Über eine halbe Stunde brachten die Flashmobber, Gauthier und seine Tänzern mit kurzen Choreografien Schwung in die City. Diese hatte er in einem XXL-Workshop im Juni mit rund 800 Teilnehmerinnen und einigen Teilnehmern einstudiert.

Zum Abschluss gab es den Pop-Pom-Dance

Einige davon hüpften zu MC Hammers „Can’t touch this“, spielten „sexy Stuttgarter Zombis“ zu Michael Jacksons „Thriller“, imitierten John Travolta Moves zum Bee Gees-Evergreen „Staying Alive“ oder kickten fröhlich zu Kenny Loggins „Footloose“.

Zum Abschluss gab es den Pom-Pom-Dance, der bereits am 30. Juni bei „Colours in the City“ die Menschen auf dem Marktplatz bewegte. Justin Timberlakes „Can’t Stop the Feeling“ und Gauthiers energiegeladene Instruktionen rissen auch auf dem Schlossplatz mit, so mancher Passant sang begeistert „Dance Dance Dance“ und reihte sich ein. Als Dank warf Gauthier Tickets für „Meet the Talents“ in die Menge und betonte: „Stuttgart tanzt am besten.“