Eric Gauthier Foto: dpa

Der Stuttgarter Choreograf Eric Gauthier präsentiert an diesem Freitag ein Stück zu Cros Erfolgslied „Easy“.

Stuttgart - Der Stuttgarter Choreograf Eric Gauthier präsentiert an diesem Freitag ein Stück zu Cros Erfolgslied „Easy“.


Herr Gauthier, Sie haben für das Erfolgslied „Easy“ des Stuttgarter Rappers Cro ein Drei-Minuten-Stück choreografiert. Machen Sie uns Hoffnung auf Frühling?
An mir soll es nicht liegen. Mein neues Stück ist schon rein tänzerisch sehr „jung“ und frisch, mit Elementen des Modern Dance und Hip-Hop. Es ist im Grunde die klassische „Boy meets Girl“-Geschichte – nur dass der Junge in dem Fall hinter einer Pandamaske steckt! Da ist Frühling schon die absolut richtige Assoziation – und ich hoffe, dass die Zuschauer nach der Vorstellung wenigstens innerlich warm und in guter Stimmung nach Hause gehen.

Auch mit dem Songwriter Philipp Poisel haben Sie jüngst zusammengearbeitet. Sind das Schritte auf dem Weg zu einem Abend Gauthier goes Pop?
Was heißt hier „Schritte zu“ – ich finde, Gauthier Dance ist schon Pop. Jedenfalls habe ich bei unseren Shows oft das Gefühl, dass wir mit unserer Company irgendwo zwischen Ballett und Rockband angesiedelt sind. Fehlt bloß noch ein Nightliner-Bus für die Tour . . .

Und welcher Musiker könnte Sie noch zu einer getanzten Antwort inspirieren?
Philipp Poisel und Cro sind zwei wunderbare, inzwischen national bekannte Künstler, die dazu noch beide aus der Region kommen. Aber weil unser Publikum auch altersmäßig so gemischt ist, gibt es sicher viele Zuschauer, die sie noch nicht kennen. Denen wollte ich die beiden vorstellen. Aber, klar, es gibt noch sehr viele tolle Musiker, die mich inspirieren könnten. Meine Ideen für Kooperationen reichen für viele, viele Jahre.
Gauthier Dance gastiert mit „Five and More“ an diesem Freitag im Theaterhaus Stuttgart. Die Veranstaltung der Kulturgemeinschaft beginnt um 20 Uhr. Mehr: www.kulturgemeinschaft.de
Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: