Kit Harington und Emilia Clarke in der letzten Staffel von „Game of Thrones“ Foto: obs

Das neue Lagerfeuer, an dem sich Fantasyfans versammeln: Im Schnitt sahen mehr als drei Millionen Menschen die finalen Folgen der Kultserie.

München - Millionen Zuschauer in Deutschland haben die letzte Staffel von „Game of Thrones“ verfolgt. Im Schnitt sahen mehr als drei Millionen Menschen die finalen Folgen der Kultserie, wie Sky Deutschland in München mitteilte – entweder im Fernsehen oder gestreamt. Der Geschäftsführer von Sky Media, Thomas Deissenberger, sprach von einem „Lagerfeuer-Charakter“ der Kultserie. Sie sei ein Beleg dafür, dass nicht nur Live-Sport und Shows starke Reichweiten haben könnten. Die Serie sei ein „phänomenaler Erfolg“. Acht Jahre lang hatte „GoT“ Fans auf der ganzen Welt gefesselt. Nach 73 Folgen war die preisgekrönte Fantasy-Saga in der vergangenen Woche zu Ende gegangen. Die letzte Serienstaffel war nach Angaben des Senders die erfolgreichste in der Geschichte von Sky überhaupt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: