Juan Carlos I. lebt seit 2020 im Exil. Foto: Gil Corzo/Shutterstock.com

Die "Homeland"-Produzenten planen eine Serie über Spaniens Ex-König Juan Carlos I. Darin wird es um seine Regentschaft und sein Abdanken nach der Verwicklung in eine Korruptionsaffäre gehen.

Der Streamingdienst Starzplay soll laut "Deadline" gemeinsam mit Sony Pictures Television und Weekend Studio eine Serie über Spaniens Ex-König Juan Carlos I. (83) planen. "XRey" soll sich um das Leben und die Regentschaft des ehemaligen Monarchen drehen, von der Thronbesteigung bis zu seinem Abdanken und seinem Leben im Exil. Die mit Emmys ausgezeichneten Produzenten Howard Gordon und Alex Gansa (beide "Homeland") haben sich dem Projekt angenommen.

Die Serie basiert auf dem in Spanien beliebten Podcast "XRey", der im Mai 2020 gestartet ist und in dem Premierminister, führende Historiker und investigative Journalisten zu Wort kommen. "Jeder, der mich kennt, weiß um meine Faszination für Spanien - seine Menschen, seine Geschichte und seine Kultur - und nur wenige Geschichten im 20. Jahrhundert haben mich mehr bewegt als das Leben von König Juan Carlos I.", sagte Howard Gordon "Deadline".

Exil in Abu Dhabi

Dass das frühere Staatsoberhaupt nicht mehr in seiner Heimat ist, hatte der Palast am 3. August 2020 bekannt gegeben. Auf der offiziellen Seite wurde ein Schreiben von Juan Carlos veröffentlicht, indem er seine Ausreise erklärt. Nachdem im Juni vom spanischen Obersten Gerichtshof ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden war, in dem es unter anderem um Juan Carlos' Verwicklung in eine Korruptionsaffäre geht, wollte er laut eigenen Angaben durch seine Abreise größeren Schaden vom Ansehen des Palastes abwenden.

Juan Carlos I., der nun in Abu Dhabi lebt, war vom 22. November 1975 bis zum 18. Juni 2014 König von Spanien. Abdanken musste der Monarch, weil seine angeblichen außerehelichen Affären, der Skandal um die Elefantenjagd in Afrika und der Finanzskandal um Schwiegersohn Inaki Urdangarin (53) das Ansehen des Königshauses beschädigten. Seit Juni 2014 sind Juan Carlos' Sohn Felipe VI. (53) und dessen Frau (seit 2004) Letizia (49) das neue Königspaar.

Auch die schwedischen Royals bekommen Serie

Die Geschichte der europäischen Königshäuser ist beliebter Serienstoff. Nachdem die Netflix-Produktion "The Crown" über das britische Königshaus ein voller Erfolg ist, widmet sich eine TV-Serie auch den schwedischen Royals.

Wie "Variety" im Februar berichtete, soll das Leben von König Carl XVI. Gustaf (75) verfilmt werden. Der schwedische TV-Sender TV4, dessen Streamingdienst C More und die Produktionsfirma Filmlance ("Die Brücke - Transit in den Tod") entwickeln die Dramaserie im "The Crown"-Stil gemeinsam mit Asa Lantz (55, "Selma"). Für die Serie soll den Machern exklusives Material, das die Kindheit von Carl XVI. Gustaf dokumentiert, zur Verfügung stehen.