Die Polizei sucht im Rems-Murr-Kreis nach mindestens einer Betrügerin (Symbolbild). Foto: Weingand

In der vergangenen Woche hat eine 85 Jahre alte Dame einer Betrügerin einen fünfstelligen Geldbetrag ausgehändigt. Jetzt sucht die Polizei per Phantombild nach einer Tatverdächtigen.

Weinstadt - Nachdem am vergangenen Dienstag eine 85-jährige Seniorin in Weinstadt (Rems-Murr-Kreis) das Opfer von Enkeltrick-Betrügern geworden ist, sucht die Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach einer Tatverdächtigen. Die gesuchte Frau ist rund 45 Jahre alt und etwa 1,55 bis 1,60 Meter groß. Die Seniorin beschreibt sie als mollig, mit dunklem Teint, und dunklen, leicht gelockten, nackenlangen Haaren. Am Tattag soll sie einen dunklen Rock und ein dunkles Oberteil getragen und eine grüne Jeanstasche dabeigehabt haben.

Das betagte Opfer war von einer Frau angerufen worden, die behauptete, ihre Enkelin zu sein und für einen Wohnungskauf Geld zu brauchen. Die Seniorin erzählte ihr, einen fünfstelligen Geldbetrag zuhause aufzubewahren. Am Mittag kam die Gesuchte vorbei, gab sich als Freundin der Enkelin aus und nahm das Geld mit. Kurze Zeit später kamen der Seniorin Zweifel, sie rief die Polizei – vom Geld und den Tätern fehlt jedoch jedes Spur.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: