Torjubel bei Ulm Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Ein Endspiel in Stuttgart ohne Stuttgarter Beteiligung: Der SSV Ulm 1846 schlägt die TSG Balingen beim Württembergischen Fußball-Pokal mit 3:0 auf der Waldau.

Stuttgart - Rekordsieger SSV Ulm 1846 hat zum elften Mal den Württembergischen Fußball-Pokal gewonnen. Der Regionalligist gewann am Samstag das Endspiel gegen die TSG Balingen mit 3:0 (0:0) und steht zum 21. Mal in der Vereinsgeschichte in der 1. Runde des DFB-Pokals, wo es Mitte September zum Duell mit dem Zweitligisten FC Erzgebirge Aue kommt. Vor rund 300 Zuschauern in Stuttgart trafen Tobias Rühle in der 52. Minute und Ardian Morina (71./90.+1) für die Ulmer.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: