Jeff Bezos und Wally Funk werden zusammen ins All fliegen. Foto: lev radin/Shutterstock.com / imago images/Michael Hughes

Wenn Jeff Bezos am 20. Juli ins Weltall fliegt, wird ihn die 82-jährige Pilotin Wally Funk begleiten. Er erfüllt damit sich und ihr einen Traum.

In wenigen Wochen fliegt Amazon-Gründer Jeff Bezos (57) ins Weltall. Nicht nur sein Bruder Mark und der Gewinner einer Auktion werden dabei sein, sondern auch die Pilotin Wally Funk (82). Damit wird Funk nicht nur der älteste Mensch sein, der bisher jemals ins All geflogen ist. Bezos erfüllt auch sich und der Pilotin einen Traum.

Funk erklärt in einem Video auf Instagram, dass sie schon "ewig" fliege, rund 19.600 Flugstunden absolviert und mehr als 3.000 Menschen das Fliegen beigebracht habe. Die Pilotin war in den 1960er Jahren Teil der "Mercury 13", einer Gruppe von Frauen, die erfolgreich auf Tauglichkeit als Astronautinnen getestet wurden, sich jedoch nie auf den Weg ins All gemacht haben. "Es ist an der Zeit. Willkommen in der Crew, Wally", schreibt Bezos in einem Kommentar zu dem Clip.

In dem Video ist auch zu sehen, wie Bezos ihr die Nachricht überbringt, dass die Amerikanerin als Ehrengast mit dabei sein wird - freudestrahlend umarmt sie den Milliardär. Sie werde "endlich" eine Astronautin sein, freut sich Funk. Bezos hatte zuvor bei Instagram unter anderem erklärt: "Ich möchte diesen Flug unternehmen, weil ich das schon mein ganzes Leben lang tun wollte."

28 Millionen US-Dollar für das erste Ticket

Anfang Juni hatte Bezos angekündigt, am 20. Juli zusammen mit seinem Bruder ins Weltall fliegen zu wollen. Blue Origin, ein ebenfalls von dem Milliardär gegründetes Raumfahrtunternehmen, wird dann erstmals Weltraum-Touristen ins All bringen. Neben den Bezos-Brüdern und Funk geht ein weiterer Platz an den Gewinner einer Auktion, der das Ticket für 28 Millionen US-Dollar, umgerechnet mehr als 23 Millionen Euro, erstanden hat. Laut Blue Origin boten fast 7.600 Personen aus 159 Ländern mit.

Der Erlös der Auktion soll an die Stiftung "Club for the Future" gehen. Diese soll kommende Generationen an Berufe aus Bereichen wie Naturwissenschaft, Mathematik, Informatik und Technik heranführen. Schlussendlich soll damit auch ein Leben im Weltall ermöglicht werden.

Bezos gilt als einer der reichsten Menschen der Welt. Derzeit führt er eine entsprechende Liste des Wirtschaftsmagazins "Forbes" mit einem geschätzten Vermögen von rund 197 Milliarden US-Dollar an. Dahinter folgen der französische Unternehmer Bernard Arnault (72) und dessen Familie, Elon Musk (50), Bill Gates (65) sowie Mark Zuckerberg (37).