Rupert Murdoch mit seiner Ex-Frau Jerry Hall. Der 92-Jährige gilt als einer der mächtigsten Medienmogule. Foto: IMAGO/ZUMA Wire/IMAGO/JAVIER ROJAS

Rupert Murdoch, einer der einflussreichsten Medienunternehmer der Welt, tritt als Chef der US-amerikanischen Fox-Gruppe zurück. Die Führung bleibt aber in der Familie.

Der US-Medienmogul Rupert Murdoch gibt die Führung seines Medienimperiums ab. Er werde ab Mitte November einen Status als „emeritierter Vorstand“ haben und die Geschäfte an seinen Sohn Lachlan abgeben, teilten die beiden Konzerne Fox Corporation und News Corporation am Donnerstag mit.

Zur Fox Corporation gehört unter anderem der rechtsgerichtete Nachrichtensender Fox News, zur News Corporation gehören etwa das „Wall Street Journal“ und die „New York Post“.