Die Polizei fahndet immer noch nach einem Flüchtigen. Foto: dpa

Die Polizei fahndet auch am Samstag öffentlich nach einem Mann, der wegen Totschlags verurteilt worden und vor Tagen aus der Psychiatrie entwichen ist. Die Ermittler sind auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen.

Emmendingen - Der wegen versuchten Totschlags verurteilte Straftäter aus dem Zentrum für Psychiatrie in Emmendingen ist noch immer auf der Flucht. Das teilte die Polizei am Samstagmorgen mit. Es gebe noch keinerlei Hinweise auf den Aufenthaltsort des 36-Jährigen. Die Ermittler seien auf die Hilfe der Bevölkerung angewiesen. Ein am Abend eingegangener Hinweis wird nach Polizeiangaben derzeit geprüft.

Der Straftäter ist als „gewalttätig“ eingestuft. Im Oktober 2016 war der 36-Jährige im badischen Rheinfelden (Kreis Lörrach) mit dem Auto auf seine Ex-Freundin und deren neuen Partner zugerast. Die Frau konnte sich in Sicherheit bringen. Ihr Begleiter wurde von dem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt. Das Landgericht Freiburg verurteilte den Straftäter zu fünf Jahren und zehn Monaten Haft. Aufgrund einer tiefgreifenden Persönlichkeitsstörung musste er zusätzlich in die Psychiatrie.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: