Emily Sweeney bei Olympia 2018 Schwerer Sturz überschattet Rodel-Finale

Von red/dpa 

Emily Sweeney ist beim Rodel-Finale in Pyeongchang schwer gestürzt. Foto: AP
Emily Sweeney ist beim Rodel-Finale in Pyeongchang schwer gestürzt. Foto: AP

Schockmoment in Pyeongchang: Das Rodel-Finale bei den Olympischen Winterspielen musste wegen eines Sturzes minutenlang unterbrochen werden.

Pyeongchang - Der Final-Durchgang in der Einzelentscheidung der Rodlerinnen bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ist kurzzeitig nach einem Sturz von Emily Sweeney unterbrochen worden. Die Amerikanerin rutschte am Dienstag einige hundert Meter durch die Bahn im Olympic Sliding Centre und stieß mehrere Male an die Bande.

Lesen Sie hier: Das müssen Sie über Rodeln wissen

Die 24-Jährige wurde geborgen und einige Minuten lang behandelt. Sie konnte dann gestützt in den Zielraum gehen und wurde vom Publikum mit Applaus empfangen. Anschließend wurde der Durchgang fortgesetzt.

Lesen Sie jetzt