Foto: Pressefoto Baumann

Team von Bundestrainer Gregory Frady besiegt Frankreich 10:9 – Mittwoch Spiel gegen Holland.

Stuttgart - Nach dem entscheidenden Homerun von Robert Gruber brandete la ola, die Welle der Begeisterung, durch das Stadion auf dem Schnarrenberg. Kein Wunder: Die deutsche Baseball-Nationalmannschaft hatte dadurch am Dienstag vor 1090 Zuschauern in Stuttgart nach einem 5:9-Rückstand noch mit 10:9 gegen Frankreich gewonnen.

"Wir haben heute in der Offensive sehr gut gespielt", lobte der in Leonberg aufgewachsene Catcher (Fänger) Simon Gühring sein Team um den starken Pitcher (Werfer) Nils Hartkopf. Und Bundestrainer Gregory Frady ergänzte freudestrahlend: "Wir sind angetreten, um eine Medaille zu holen, deshalb war es so wichtig, dieses Spiel zu gewinnen." Dann atmete der Mann kurz durch und zeigte im nächsten Satz, welch große Emotionen in ihm stecken: "Das deutsche Team ist eine Mannschaft voller Helden, das nie aufgibt, und den Weg zu gewinnen, gefunden hat", erklärte er voller Stolz.

Nach den drei Vorrundensiegen gegen Belgien (8:4), Tschechien (6:2) und die Ukraine (10:0) hatte sich Deutschland schon vor der hochspannenden Partie gegen Frankreich - ebenso wie die Franzosen und die Niederländer - vorzeitig für die Finalrunde qualifiziert. Doppelter Lohn: Dem deutschen Team ist damit auch die Teilnahme an der EM 2012 definitiv nicht mehr zu nehmen.

Der Sieg gegen Frankreich war von großer Bedeutung, da die Punkte aus den Spielen gegen die ebenfalls qualifizierten Mannschaften in die am morgigen Donnerstag beginnende Finalrunde mitgenommen werden. Die Partie gegen die ebenfalls noch unbesiegten Niederländer, die am Montagabend wegen heftiger Niederschläge abgesagt worden war, findet nun am Mittwoch um 17.30 Uhr in Heidenheim statt. "Wir müssen noch mal eine Schippe drauflegen", wusste Gühring. Schließlich hatte Holland Frankreich mit 10:0 besiegt.

www.baseball-em.de

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: