Kurz vor dem EM-Halbfinalspiel zwischen England und den Niederlanden ist es in der Dortmunder Innenstadt zu Auseinandersetzungen zwischen den Fans gekommen. Foto: dpa/Christoph Reichwein

Lange ist es friedlich geblieben. Doch zwei Stunden vor dem Anpfiff des EM-Halbfinals zwischen England und den Niederlanden kommt es in einem Restaurant zu einer Auseinandersetzung.

Nachdem die Party der niederländischen und englischen Fußball-Fans in der Dortmunder Innenstadt lange Zeit weitgehend friedlich verlaufen war, ist es etwa zwei Stunden vor dem EM-Halbfinale zu einer Auseinandersetzung in einem Restaurant gekommen.

Zwei Personengruppen aus beiden Lagern seien aufeinander losgegangen, bestätigte ein Sprecher der Polizei der Deutschen Presse-Agentur:

Beamte seien vor Ort, um Maßnahmen zu treffen. Es seien Gegenstände geflogen, sagte der Sprecher. Dabei sollen Personen verletzt worden sein. 

In den sozialen Medien verbreiteten sich mehrere Videos, die Szenen der Auseinandersetzung zeigen sollen. Zu sehen ist unter anderem, wie Stühle geworfen werden. Wie in einem Video auf X zu sehen ist, kam es auch zu Festnahmen:

Die Polizei kündigte für den späteren Abend eine Zwischenbilanz an. Berichten zufolge soll es auch beim Public Viewing Probleme gegeben haben.

Rund 100.000 niederländische Anhänger waren am Mittwoch vor der Partie (21.00 Uhr/ARD und Magenta TV) vor allem singend und hüpfend durch die Innenstadt in Richtung Stadion und Public Viewing im Westfalenpark gezogen. Lange war es dabei friedlich geblieben. Laut Polizeiangaben war das der bislang größte Fanmarsch, den die Stadt je erlebt hat. Auch 25.000 englische Fans seien unterwegs, hieß es.