Die deutsche Elf um Joshua Kimmich startet am 15. Juni in die EM. Foto: imago images/Revierfoto

Am 11. Juni beginnt die um ein Jahr verschobene Fußball-Europameisterschaft mit dem Spiel Türkei gegen Italien. In Deutschland werden die meisten Spiele bei ARD und ZDF übertragen – aber nicht alle.

Stuttgart - Eine Fußball-Sommerpause gibt es in diesem Jahr nicht. Die Bundesliga beschließt die Saison 2020/21 zwar am kommenden Wochenende, doch der nächste Höhepunkt rollt schon an. Vom 11. Juni bis zum 11. Juli wird die paneuropäische Fußball-EM 2021 ausgetragen. Aber wo werden die Spiele in Deutschland übertragen? Ein Überblick.

Von den 51 Spielen werden 41 bei ARD und ZDF im Free-TV zu sehen sein. Das beinhaltet alle deutschen Spiele bis zu einem möglichen Finale. Zudem hat sich Magenta TV die Rechte für alle Partien gesichert, wobei zehn Spiele hier exklusiv übertragen werden. Dabei handelt es sich ausschließlich um Begegnungen der Gruppenphase, unter anderem das Spiel in der deutschen Gruppe zwischen Portugal und Frankreich. Die K.O.-Runde ist komplett bei den Öffentlich-Rechtlichen zu sehen.

Lesen Sie hier: Der Fahrplan von Joachim Löw mit dem deutschen Team

Florian Nass wird das Eröffnungsspiel zwischen der Türkei und Italien kommentieren. Für den 52 Jahre alten Fußballreporter der ARD ist es der erste EM-Einsatz. Nass ersetzt bei der ARD Steffen Simon, der die gesamte EM für das Erste plant und organisiert. Zum Kommentatorenteam der ARD gehören außerdem Gerd Gottlob und Tom Bartels. Beim ZDF sind wie bei der bisher letzten EM in Frankreich Béla Réthy, Oliver Schmidt, Martin Schneider und Claudia Neumann als Live-Reporter im Einsatz. Zu den Kommentatoren bei Magenta TV zählen unter anderen der sonst bei RTL arbeitende Marco Hagemann und Wolff Fuss von Sky.

  
ARD
  
ZDF