Foto: dapd

Fragwürdige Strafstoßentscheidung - Spieler und Trainer des VfB fühlen sich verschaukelt.

Stuttgart - Lukas Podolski ist ja bekannt dafür, die Dinge eher vereinfacht zu betrachten, und auch am Sonntagnachmittag blieb er sich dabei treu. Als er zur strittigen Szene befragt wurde, die in der Partie seiner Kölner beim VfB Stuttgart zum entscheidenden Elfmeter geführt hatte, erklärte er nur: "Der Schiri hat gepfiffen, ich hab' ihn reingemacht, mehr kann ich dazu nicht sagen." Beim VfB konnten sie das sehr wohl. Auf Stuttgarter Seite waren sie richtig sauer.

Sicher, VfB-Abwehrspieler Georg Niedermeier hatte seine Hand am Trikot von Milivoje Novakovic. Andersherum galt dies aber genauso, der Kölner Stürmer riss Niedermeier am Ende des Zweikampfes sogar noch für jedermann sichtbar zu Boden. Schiedsrichter Christian Dingert (30) ahndete in seinem erst vierten Bundesligaeinsatz aber lediglich die Aktion des VfB-Spielers und entschied auf Elfmeter für den FC - was bei den Roten keiner nachvollziehen konnte.

"Ich habe mir das noch mal angeschaut", sagte VfB-Trainer Jens Keller, "das geht in Richtung Frechheit, das war ein klares Foul an Georg." Der Innenverteidiger erklärte ratlos: "Irgendwie muss ich doch verteidigen dürfen. Das war ein ganz normaler Zweikampf." Und einer war ganz besonders in Rage: VfB-Sportdirektor Fredi Bobic.

Eine Frechheit sei die Entscheidung gewesen, ein Witz, "das habe ich sogar von der Tribüne aus gesehen". Zudem habe es im Anschluss auf der Gegenseite ganz andere Situationen gegeben, die eher elfmeterwürdig gewesen seien. Was Bobic aber ganz besonders erregte, war die Tatsache, dass er sich nicht zum ersten Mal in dieser Saison benachteiligt fühlte. In Nürnberg (1:2) wurde dem VfB ein klares Tor von Pawel Pogrebnjak aberkannt, gegen Frankfurt (1:2) und auf Schalke (2:2) je ein klarer Treffer von Cacau. Zudem hatte es in Gelsenkirchen einen ebenfalls strittigen Elfmeter gegen die Roten gegeben, dem sogar noch eine Abseitsstellung vorausgegangen war. "Irgendwann ist wirklich Schluss", klagte Bobic nun und stellte sogar infrage, ob der unerfahrene Dingert solch einer Partie im Kampf gegen den Abstieg überhaupt gewachsen ist: "Solche Leute müssen noch viel lernen."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: