Das alte Pumpenhaus hat sich mittlerweile als beliebtes Ausflugsziel etabliert. Foto: Gohl

Die Stadt behält das alte Pumpwerk. Und auch der Pächter bleibt.

Botnang - Das alte Pumpwerk, die Casa Pompa, an der Kauffmannstraße ist von der städtischen Verkaufsliste genommen worden. Das bestätigt der Leiter des Amtes für Liegenschaften und Wohnen, Thomas Zügel – sehr zur Freude von Bezirksvorsteher Wolfgang Stierle und den Botnanger Kommunalpolitikern.

Seit Ende der 1980er Jahre habe sich das 1902 erbaute, ehrwürdige Pumpenhaus als Ausflugslokal und Eisdiele etabliert, sagt Stierle. Das Gebäude sei nun etwas in die Jahre gekommen, und im Stuttgarter Rathaus habe man sich überlegt, ob sich eine Sanierung überhaupt noch lohne. Doch nun sei klar, dass nur wenige kleinere Mängel behoben werden müssen, um den Betrieb weiter aufrecht zu erhalten.

„Die Stadt wird unter anderem den Warmwasser-Boiler und die Toiletten erneuern, der Pächter kümmert sich um die Heizung, das Garten-, Friedhofs- und Forstamt sowie das Tiefbauamt werden nach der Außenanlage schauen“, sagt Stierle. „Am Status Quo wird sich so eigentlich nichts ändern.“ Und auch der Pächter hat einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag mit Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: