Zur Eröffnung am Donnerstag schon gut besucht: die Eisbahn beim EInkaufszentrum Mercaden Foto: factum / granville

Zur Premiere gab es ein Feuerwerk: Die Eisbahn auf der Böblinger Bahnhofstraße ist eröffnet. Bis 6. Januar kann man dort nun seine Runden drehen – wie auf dem Stuttgarter Schloßplatz.

Böblingen
Zur Premiere gab es ein Feuerwerk: Mit bunten Raketen ist am Donnerstag die Eisbahn auf der Böblinger Bahnhofstraße eröffnet worden. Das Einkaufszentrum Mercaden eifert mit dem Angebot Stuttgart nach, wo das Schlittschuhlaufen im Winter seit Jahren auf dem Schloßplatz möglich ist. Rund 255 Quadratmeter misst die Eisfläche auf der Fußgängerzone – minus einem Quadratmeter für einen Baum, der mitten drin steht. Der Veranstalter Interevent musste für Böblingen eine etwas schmalere Sonderanfertigung bauen.

Bis zum 6. Januar kann man darauf von 10 bis 21 Uhr seine Runden drehen – zu Discomusik und in buntes Licht getaucht. Die Besucher können sich dort auch Schlittschuhe leihen. „Es ist optimales Wetter“ freute sich der Eisbahn-Manager Dominik Glas zur Eröffnung. Das Eis wird mit Schläuchen, durch die Ethanolglykol fließt, auf minus acht Grad gekühlt. „Wir sind zuversichtlich, dass die Saison gut wird“, sagte er. Interevent betreibt dieses Jahr 40 solcher Eisbahnen in ganz Deutschland. „Sie kommen überall gut an“, versichert Dominik Glas.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: