Primark eröffnet seine zweite Filiale in Süddeutschland Foto: dpa

Der irische Textildiscounter Primark erweitert sein Filialnetz. Das bisher einzige Geschäft Süddeutschlands in Karlsruhe wird Zuwachs bekommen. „Wir können bestätigen, dass es einen Primark-Store in Stuttgart geben wird“, sagte eine Unternehmenssprecherin den Stuttgarter Nachrichten.

Stuttgart – Der irische Textildiscounter Primark erweitert sein Filialnetz. Das bisher einzige Geschäft Süddeutschlands in Karlsruhe wird Zuwachs bekommen. „Wir können bestätigen, dass es einen Primark-Store in Stuttgart geben wird“, sagte eine Unternehmenssprecherin den „Stuttgarter Nachrichten“.

Noch Mitte März hatte Primark dementiert, eine Filiale in Stuttgart eröffnen zu wollen.

Vieles deutet darauf hin, dass Primark auf einer Fläche von fast 6000 Quadratmeter Hauptmieter im neuen Einkaufszentrum Milaneo wird. Der 550 Millionen Euro teure Komplex mit rund 200 Geschäften und Restaurants gilt als derzeit größte private Investition in Deutschland und öffnet laut Betreiber ECE am 9. Oktober. Dort wird auch die Supermarktkette Tegut ihre bisher südlichste Filiale in Deutschland eröffnen. Ein anderer heiß gehandelter Kandidat glänzt dagegen durch Abwesenheit: „Einen Apple-Store wird es im Milaneo nicht geben“, sagte ein ECE-Sprecher.

Die Filialen des Textildiscounters Primark gelten aufgrund ihrer Kampfpreise als Anziehungspunkte für Kunden aus einem weiten Umkreis. An dem Unternehmen gibt es aber auch immer wieder Kritik wegen den Produktionsbedingungen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: