Die deutsche Elf kann sich über einen hohen Sieg gegen Nordirland freuen. Foto: Pressefoto Baumann/Hansjürgen Britsch

Im letzten Gruppenspiel gegen Nordirland hat die DFB-Elf nur anfangs ein paar Schwierigkeiten. Nach dem überraschenden Führungstor der Gäste steigert sich die Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw deutlich. Die Akteure in unserer Einzelkritik.

Frankfurt/Main - Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat in der EM-Qualifikation den Gruppensieg geschafft. Die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw siegte am Dienstag zum Abschluss gegen Nordirland 6:1 und sicherte sich somit auch einen Platz in Topf 1 bei der Endrundenauslosung am 30. November in Bukarest.

Dreimal Serge Gnabry (19., 47. und 59. Minute), zweimal Leon Goretzka (43. und 73.) und Julian Brandt (90.+1) sicherten in Frankfurt vor 42 855 Zuschauern den Sieg im letzten Qualifikationsspiel für die Endrunde 2020. Nordirland war durch Michael Smith früh in Führung gegangen (7.).

Lesen Sie hier aus unserem Plus-Angebot: Darum ist die Stimmung bei der Nationalelf so schlecht

Trotz des Prestigeerfolges mit Platz 1 in der Gruppe C vor dem ewigen Rivalen Niederlande droht der DFB-Auswahl aber eine schwere EM-Gruppe mit Weltmeister Frankreich und Europameister Portugal als Kontrahenten.

In unserer Bildergalerie sehen Sie die Einzelkritik zu den Akteuren des Spiels.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: