Tanguy Coulibaly trifft erstmals für den VfB in der Bundesliga – doch sein Tor reicht dem VfB nicht für mehr. Am Ende eines couragierten Auftritts steht eine 1:3-Niederlage. Foto: Baumann

Der VfB Stuttgart hat am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga im Südgipfel gegen den FC Bayern München mit 1:3 verloren. Wir haben alle VfB-Spieler mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet.

Stuttgart - Der VfB Stuttgart hat an diesem Samstag gegen den FC Bayern München sein Heimspiel mit 1:3 verloren. Durch die Niederlage am 9. Spieltag der Fußball-Bundesliga ist die Matarazzo-Mannschaft zwischenzeitlich auf dem 10. Tabellenplatz notiert – und könnte noch einen Rang tiefer eingeordnet werden, wenn die TSG Hoffenheim ihr Spiel hoch gewinnt.

Lesen Sie hier: Unser Newsblog zum VfB

Der VfB zeigte gegen den Branchenprimus ein couragiertes, engagiertes Spiel und ging verdient mit 1:0 in Führung. Doch Coulibalys Treffer hielt nicht lange, noch vor der Pause stellte der FCB auf 1:2 – auch, weil Philipp Förster zwei beste Möglichkeiten vergab und sein Treffer vom VAR aberkannt wurde. Kurz vor dem Schlusspfiff machte Douglas Costa mit dem 3:1 aus Sicht der Gäste den Deckel drauf. Am Ende hatten die Weiß-Roten unter anderem bei den Sprints (78 zu 76), der Laufleistung (53,95 km zu 51,36 km), der Zweikampfquote (51,72 % zu 48,28 %) und den Torschüssen (14 zu 13) zwar die Oberhand, aber keine Punkte auf der Habenseite.

Unser Datencenter | Noten für die Roten | Das Bundesliga-Livecenter

PodCannstatt by MeinVfB · Auch ohne Gonzalez kommt der Südgipfel zur rechten Zeit [feat. Marco Seliger] | Episode 134

Wir haben alle mindestens 15 Minuten eingesetzten Spieler des VfB Stuttgart mit einer detaillierten Einzelkritik bewertet. Diese lesen Sie in der Bilderstrecke. Auch Sie können die VfB-Spieler bewerten – in unserem Notentool.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: