Bei Holstein Kiel hat der VfB Stuttgart 2:3 verloren. Unsere Redaktion bewertet die Leistungen der VfB-Profis wie folgt. Foto: Pressefoto Baumann/Cathrin Müller

Im Auswärtsspiel bei Holstein Kiel hat der VfB Stuttgart 2:3 verloren. Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Akteure in der Einzelkritik bewertet.

Kiel/Stuttgart - An diesem Sonntag stand für den VfB Stuttgart das nächste Auswärtsspiel nach der Corona-Pause an. Für die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo gab es bei Holstein Kiel eine 2:3-Niederlage.

Verfolgen Sie hier alle aktuellen Entwicklungen zur Partie in unserem VfB-Spieltagsblog!

Für den schwäbischen Traditionsverein ging es im hohen Norden denkbar schlecht los: In der siebten Minute erwischten die „Störche“ den VfB eiskalt und gingen durch Emmanuel Iyoha mit 1:0 in Führung. Wie so oft konnten die Weiß-Roten aus ihrem Übergewicht kein Kapital schlagen und vergaben einige gute Torchancen. Dazu wurde Daniel Didavi in der 45. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.

Zwischenzeitlicher Ausgleich per Foulelfmeter

Im zweiten Durchgang konnte der VfB Stuttgart durch einen Foulelfmeter von Nicolas Gonzalez (59.) zum 1:1 ausgleichen. Doch mit einem Doppelschlag brachten Jannik Dehm (78.) und Lion Lauberbach (79.) Holstein Kiel auf die Siegerstraße. Silas Wamangituka (86.) verkürzte noch auf 2:3 aus Sicht der Schwaben.

Unsere Redaktion hat die Leistungen der VfB-Profis in der Einzelkritik bewertet. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie, um zu den „Noten für die Roten“ zu gelangen!

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: