Einzelkritik zum Sieg des VfB Stuttgart Zwei Spieler ragen gegen den SC Freiburg heraus

Von hh 

Der VfB Stuttgart gewinnt gegen den SC Freiburg mit 3:0 und rückt ans Mittelfeld der Tabelle ran. Hier gibt es unsere Einzelkritik zum Heimsieg.

Stuttgart - Die Serie des VfB Stuttgart hält weiter an: Auch im 14. Heimspiel des Jahres blieben die Stuttgarter ungeschlagen. Mehr noch: Beim 3:0 (2:0)-Sieg im Derby gegen SC Freiburg sicherte sich der Aufsteiger drei wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib. Nach einer frühen Roten Karte für Freiburgs Caglar Söyüncü nach einem Handspiel agierte der dominante VfB lange Zeit in Überzahl.

Die Tore für den VfB Stuttgart erzielten gegen am Ende chancenlose Freiburger Daniel Ginczek, Benjamin Pavard und Simon Terodde.

In unserer Bildergalerie gibt es alle Noten der VfB-Spieler.

Lesen Sie jetzt