Erstklässler an der Tiefenbachschule in Rohracker: die Schultüte gibt Halt. Foto: Lichtgut - Oliver Willikonsky

Mit einer coolen Show haben Grundschüler der Tiefenbachschule in Rohracker ihre neuen Mitschüler empfangen. Für insgesamt 4546 Abc-Schützen in Stuttgart beginnt in dieser Woche die Schule, die meisten werden erst zum Wochenende eingeschult.

Stuttgart - „Es fehlt noch ein Kind.“ Ach herrje. Ordnung muss sein. Vorher kann die Einschulungsfeier an der Tiefenbachschule in Rohracker am Mittwoch nicht beginnen. Ein Papa schiebt seinen Jungen rasch nach vorn, zu den anderen Kindern. Jetzt sind die 48 Erstklässler in der gut gefüllten Turnhalle vollzählig, die Show kann beginnen. In einem selbst gedichteten Rap erzählen die Viertklässler den Kleinen, was in der Schule so auf sie zukommt. Dafür kassieren sie Szenenapplaus. Der Auftritt kommt auch bei den Mamas, Papas, Omas und Opas gut an. Souverän moderieren die Drittklässler mit Mikros weiter durch die Show und testen spielerisch, ob die Abc-Schützen schon Zahlen und Buchstaben kennen. Und wie! So manchem Kind kann man schon am ersten Schultag kein X für ein U mehr vormachen. Den Eltern rät Schulleiterin Birgit Glos: „Lassen Sie ihr Kind zu Fuß gehen.“ Auch den Schulranzen könne es selber richten. Insgesamt beginnt in Stuttgart in dieser Woche für 4546 Erstklässer die Schule. Aber wo sonst bekommt jedes Kind – wie in Rohracker – ein Springerle mit Schulwappen, selbst gebacken von Glos’ Schwiegermutter?

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: