Der Rauschgiftspürhund der Polizei hat ein Versteck mit Marihuana erschnüffelt. (Symbolbild) Foto: dpa/Sven Hoppe

Polizeibeamte haben am Mittwoch in der Innenstadt einen 30-Jährigen festgenommen, der mit Rauschgift gehandelt haben soll. Ein Drogenspürhund entdeckte schließlich das mutmaßliche Versteck.

Stuttgart-Mitte - Ein Rauschgiftspürhund der Polizei hat am Mittwoch einen Rauschgiftbunker im Stadtgarten (Stuttgart-Mitte) entdeckt. Wie die Polizei mitteilt, hatten die Beamten gegen 19.15 Uhr beobachtet, wie ein 30-Jähriger und sein 19 Jahre alter mutmaßlicher Komplize zwei weiteren 38- und 48-jährigen Männern im Stadtgarten Rauschgift übergaben.

Der Spürhund fand bei der anschließenden Kontrolle einen Bunker in unmittelbarer Nähe, den die Tatverdächtigen mutmaßlich angelegt hatten und in dem mehrere Verkaufseinheiten Marihuana versteckt waren.

Die Beamten setzten die 19-, 38- und 48-jährigen Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß. Der 30-Jährige wird im Laufe des Donnerstags auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: