Die beiden Nilgänse wurden der Tiernotrettung übergeben (Symbolbild). Foto: imago images / Oliver Willikonsky/Oliver Willikonsky

Radfahrer entdecken in Bad Cannstatt zwei verletzte Nilgänse. Eines der Tier hatte einen Angelhaken im Bein. Die Polizei rückte an und rettete die beiden Tiere.

Stuttgart - Zwei verletzte Nilgänse sind am „Berger Steg“ am Neckardamm in Stuttgart Bad-Cannstatt von der Polizei gerettet und der Tiernotrettung übergeben worden. Radfahrer hatten der Polizei die zwei verletzten Tiere gemeldet, von denen eines einen Angelhaken durch das Bein gestochen hatte, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Schwimmer und Seil hätten sich um das andere Tier gewickelt, sodass beide aneinandergefesselt gewesen seien. Bei dem Einsatz, der sich bereits am vergangenen Donnerstag ereignete, hätten Beamte die Nilgänse mit einem Kescher an Land geholt und sie voneinander getrennt. Anschließend seien sie in tierärztliche Versorgung übergeben worden.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: