Die Feuerwehr kam der Ursache für den Chlorgeruch schnell auf die Spur. Foto: 7aktuell.de/Alexander Hald

Die Feuerwehr rückt am Donnerstag in die Holzgartenstraße aus, weil ein Mitarbeiter der Universität Chlorgeruch wahrnimmt. Die Ursache ist schnell gefunden.

Stuttgart - Wegen Chlorgeruchs ist am Donnerstag die Feuerwehr in die Holzgartenstraße in Stuttgart ausgerückt. Ein Mitarbeiter der Universität hatte in einem Raum für technische Prozesse den entsprechenden Geruch wahrgenommen. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der betroffene Gebäudeteil bereits geräumt.

Die Einsatzkräfte stellten eine chemische Flüssigkeit in einer Ätzmaschine fest, welche vermutlich den starken Chlorgeruch verursachte, das berichtet die Feuerwehr. Zwar wurden weitere Gebinde mit chemischen Stoffen in dem Raum gelagert, diese wiesen aber keine Beschädigungen auf. Eine Gefahr für die umliegenden Gebäude sowie die Bevölkerung bestand nicht. Die betroffenen Gebinde und die Ätzmaschine wurden von den Einsatzkräften, unter spezieller Schutzausrüstung, ins Freie gebracht. Dort wurden die ausgetretenen Stoffe mit Bindemittel gesichert und gebunden.

Der betroffene Gebäudebereich wurde im Anschluss belüftet, zudem die Schadstoffkonzentration gemessen. Nach Abschluss der Maßnahmen konnte das Gebäude ohne Einschränkungen wieder betreten werden. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.

+ + Crimemap Stuttgart + +

Einbruch, Diebstahl, Unfall, Gewalt: Unsere Crimemap zeigt, wo sich diese Vorfälle ballen – täglich aktualisiert und auf Grundlage der Berichte der Polizei Stuttgart.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: