Die Beamten nahmen den Verdächtigen vorläufig fest. (Symbolbild) Foto: dpa/Uli Deck

In den vergangenen Monaten schlugen Einbrecher mehrere Male in der Einöd-Deponie in Hedelfingen zu. Nach dem letzten Einbruch am Dienstag konnten die Beamten einen 38-Jährigen festnehmen. Die Ermittlungen dauern an.

Stuttgart-Hedelfingen - Der Stuttgarter Polizei ist am Dienstag womöglich ein Serieneinbrecher ins Netz gegangen. Die Beamten nahmen einen 38-Jährigen fest, der im Verdacht steht, am Dienstagabend in einen Bürocontainer in der Einödstraße in Stuttgart-Hedelfingen eingebrochen zu sein. Dieser Container war in den vergangenen Monaten schon häufiger von Einbrechern heimgesucht worden.

Wie die Polizei berichtet, soll der 38-Jährige gegen 19.45 Uhr auf bislang ungeklärte Weise in den Container gelangt sein. Im Inneren stahl er einen Laptop und flüchtete. Ermittlungen führten die Polizeibeamten auf die Spur des Tatverdächtigen. Die Ermittler nahmen den Mann schließlich gegen 21 Uhr in einer Wohnung in Esslingen vorläufig fest und fanden bei der Durchsuchung mutmaßliches Diebesgut.

Ob der Tatverdächtige auch für die vergangenen Einbrüche in den Bürocontainer verantwortlich ist, muss noch ermittelt werden. Die Beamten setzten den 38-Jährigen nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: